Die Bauzeiten bleiben lang – will die Baudirektorin nicht?

Heute (21.08.14) stimmt der Stadtrat über die Sanierung der Kanalisation in der Schmiedegasse und der Untergasse. Ein ganzes Jahr geht das. Ist super kompliziert. Aber derjenige Unternehmer, der schneller gebaut hätte, bekam den Zuschlag nicht. Genau das haben wir verhindern wollen. Hier ist der Vorstoss mit dem Protokollauszug der Verhandlung. Was soll das? Warum gefährdet man die Geschäfte in diesen Strassen unnötig?

Ihre Antwort auf die Fragen, die ihr vor der Sitzung zugestellt wurde, sind erklärend, es ist alles kompliziert, und es wird ohnehin schneller gehen, sagt sie. All diese Erklärungen helfen nicht, die Koordination zwischen den Beteiligten ist kein Schwergewicht sondern ein Problem. Die grüne Baudirektorin weiss viele Details, will Partizipation der Abwohnenden und Gewerbetreibenden und schaut einmal. Der Rekurs, der gegen die Vergabe einging, werde schwerlich eine Chance habe. Sie habe das wirtschaftlich günstigste Angebot gewählt, der Regierungsstatthalter werde entscheiden. Ein Trostpflaster bleibt: Es dauert jetzt schon nur noch 11 Monate statt den ursprünglich geplanten 14…

Kommentieren! Es wird geantwortet.