Kommission zum Personalreglement – Bieler Stadtrat 21.08.14

Zum Personalreglement wird am 21.08.14 eine Kommission eingesetzt werden. Die Liste der Wahlvorschläge ist um einen Namen zu lang. Aber zuerst geht es um den Auftrag der Kommission. Von allen Seiten wird betont, wie wichtig sie ist.

Der Auftrag der Kommission soll angepasst werden, fordert unsere Fraktion. Das Stadtratsbüro unterstützt die Änderungen. Der Stadtrat beschliesst um 18.28 Uhr, dass die Kommission nur die politische Begleitung und nicht die fachliche übernimmt. Neben einigen redaktionellen redaktionellen Änderungen stimmt er auch der Frist bis August 2015 zu. Letzteres mit 22 zu 19 relativ knapp.

Jetzt werden die Vorschläge zu den neun Kommissionsmitglieder gemacht. Die SVP versucht sich die beiden Sitze zu sichern mit der Drohung, die Initiative werde eingereicht.  Echte Politik. Der Grünliberale findet, sie hätten die Initiative zur Beschränkung schon lange zurückziehen möchten. Der SP-Vertreter rät der SVP, Realpolitik zu betreiben und die Initiantin nicht zu portieren. Nun, es wird abgestimmt und die Wahl des Präsidiums auf die Zeit nach der Pause verschoben.

Meine Fraktion schlägt mich als Präsidenten vor. Pascal Fischer präsentiert Pascal Bord. Wir beide hatten die wenigsten Stimmen bei der Wahl in die Kommission, ich 33 von 48 und er 29. Nun, mit meinem frechen Votum… Dana Augsburger tritt auf und möchte fünf Minuten Sitzungsunterbruch, dem wird stattgegeben. Dann geht es weiter, es gibt eine geheime Wahl. Wieder Unterbruch. Die Stimmenzähler kommen, der Präsident verliest. 49 verteilte, 49 gültig, 25 absolute Mehrheit, 28 für Pascal Bord. Gut, gibt weniger zu tun und zeigt Profil. Wir gehen an die Arbeit.

Kommentieren! Es wird geantwortet.